Der Einzug und die Ersten Wochen

von Jasmin Gubler

Der Einzug

Der grosse Tag ist gekommen und die Pferde können endlich in den Aktivstall einziehen. Bis zu Letzt wurde gewerkelt, jeder der bei uns gearbeitet hat, kam in den letzten Tagen um uns unter die Arme zu greifen. Der Elektriker fegte den Stall und legte Lochmatten, der Zimmermann verteilte Sand auf die Matten, der Maurer pflanzte Bäume und zog den Elektrozaun. Viele Landwirte aus der Umgebung waren auch zur Stelle. An alle ein riesiges Dankeschön, es war eine tolle Zeit mir euch und letzten Tagen zeigte uns, was für ein super Team wir doch sind.

 

Am Morgen des 19. November schüttete es wie aus Kübeln, aber unsere Laune könnte es nicht trüben, denn die Ersten Anhänger mit den Pferden fuhren vor. Zu Beginn wurden die Pferden durch die Anlage geführt. Nach der Besichtigung und einem Kontrollcheck unseres Tierarztes wurde ein Pferd nach dem Anderen in den Aktivstall gelassen. Sie lernten sich kennen, erkundeten gemeinsam den Stall, gallopierten um die Wette und machten eine anfängliche Rangordnung aus. Die Pferde machten es so gut, dass auch wir uns entspannen konnten und uns eine Pizza genehmigten.

Die Ersten Wochen

Zu Beginn versorgten wir die Pferde  mit losem Heu und Heu in Heunetzen. Aber bald schon begann das Stationstraining. Die Pferde haben uns richtig überrascht . In nur 2 Wochen beherrschten Sie die Stationen und die Stallarbeit wurde leichter.

Ich bin so richtig stolz auf unsere bunte Pferdetruppe. Sie erfreuen mein Herz jeden Tag aufs neue. Sie gehen so fair miteinander um. Wievielmal hörte ich den Satz " Ich erkenne mein Pferd nicht mehr " . Die Pferde sind einfach wieder Pferd und geniessen ihr Leben in einer harmonische Herd mit allem was dazugehört. Nicht vergessen möchte ich die tolle Stallgemeinschft. Auch wir sind ein super Team. Die Unterstützung die wir einander geben und die tollen Erlebnisse die wir schon miteinander hatten möchte ich nicht missen. Ich freue mich auf jeden Tag den wir gemeinsam mit unseren * Ponys" erleben dürfen. Ich bin begeistert.

Zurück